Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de

Warm up to go

Es spielen: Annalena Hampke, Beatrice Reinke, Canan Özcan ,Caroline Mahlburg, Christina Huhn, Claudia Kandefer, Gufran, Isabelle Bergstrøm, Leonie Kaiser;
Regie: Tanja Pfefferlein; Musik/Sounds: Anne Grabow; Regieassistenz: Lea Blum

Das Lehrerzimmer ist ein Ort, meist für Schüler unzugänglich, der dazu einlädt, sich über das Zusammenleben und -arbeiten von Menschen Gedanken zu machen und zu spekulieren. Was genau ereignet sich dort in der Zeit vor, zwischen und nach dem Unterricht? Lohnt es sich, dort hinein zu blicken oder sogar zu verweilen?

Die ATZEn haben sich dieser Fragen angenommen und ein eigenwilliges Stück im und für das Lehrerzimmer entwickelt. In Warm up to go haben die Lehreinnen (von morgen?) 40 Minuten  Zeit, sich für den Schulalltag aufzuwärmen. Das zu Beginn ergatterte Requisit bestimmt den jeweiligen Charakter des Spieltages, die Spielpartner werden ausgelost. Jeder ist zugleich Spieler und Juror, die Bewertungskriterien folgen keinem bestimmten Muster, d. h. sie dürfen jeder Zeit erweitert oder außer Kraft gesetzt werden. Wenn der Gong ertönt, treten die Lehrerinnen in Aktion, gewinnen und verlieren Energiepunkte, geben  ihre Bestes und scheitern nicht selten. Die Devise lautet: Alles ist erlaubt, nur langweilen darf sich keiner.

Wenn auch ihr euren Arbeitsalltag beleben wollt, dann ladet die ATZEn zu euch ein, ob ins Lehrer- oder ins Klassenzimmer, ins Büro oder in den Betrieb - gerne erweitern wir unser Programm um andere Personengruppen - oder bucht noch heute einen Workshop bei unseren jungen Meisterschülerinnen. Denn wie schon Friedrich Schiller sagte: „Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“.







© Atze 2021 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz