Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de
Projekte

Thematisch, musikalisch oder mit politischem Bezug - wir organisieren Projekte in Zusammenarbeit mit Schulklassen, die an unsere aktuellen Inszenierungen angelehnt sind.


Albirea-Begegnungs-Projekt

Im musikalischen Begegnungsprojekt zum Stück „Albirea im Land der drei großen Geister“ arbeiten drei Schulen verschiedener Konfessionen zu den Themen Empathie, Kommunikation und Respekt. Inspiriert von drei Ausflügen und mit Unterstützung von Expert*innen lernen sie die anderen Kinder und deren Weltanschauungen kennen und entwickeln musikalisches und szenisches Material. In einer musikalischen Präsentation stehen die Kinder der drei Schulen gemeinsam auf der Bühne. Eine Erfahrung der Grenzauflösung und kollektiven künstlerischen Kreation.


Nachbereitendes Projekt zu "No Planet B"

Wie geht Mitbestimmung mal anders? Ausgehend vom Stück kann sich jedes Kind in diesem Projekt beteiligen – und zwar digital. Über einen Zeitraum von zwei Monaten bekommen die Schüler*innen Aufgaben gestellt, die sie einzeln oder gemeinsam lösen und interpretieren sollen. Ihre Ergebnisse posten sie im internen ATZE-Chat in Form von Bildern, Texten, Audios oder Videos. Aus dem gesammelten Material aller teilnehmenden Klassen wird am Ende der Spielzeit ein Film kreiert, der im Theater gezeigt wird.

Kosten: 10,- € pro Kind, ab 10 Kindern 8,- € pro Kind


Barcamp

Das große Partizipationsprojekt
100 Grundschüler*innen der Klassen 4 bis 6 diskutieren gesellschaftspolitische Themen und ihre Zukunftsvisionen auf einer Kreativkonferenz. Bei diesem innovativen Format bleiben Inhalt und Ablauf ganz in der Hand der Kinder.


Credits: ATZE Musiktheater


Ich höre was, was du nicht siehst

- eine musikalische Entdeckungsreise -
Im Jahr 2220 hat das Forschungsteam „Soundscape“ festgestellt, dass vor 200 Jahren keine Geräusche aufgenommen wurden, die für die Archive benötigt werden. Das ATZE Musiktheater erhielt eine Box mit dem Auftrag, die Geräusche Berliner Schulen zu sammeln und mit der Zeitmaschine zurückzuschicken.
Die Kinder werden in Forschungsteams eingeteilt und begeben sich an ihrer Schule, Kita oder Zuhause auf eine musikalische Entdeckungsreise. Dabei wird die Umgebung mit dem Gehör erkundet, sowie Rhythmen und Musik gemacht. Die gesammelten Geräusche aller Klassen werden am 13. Februar 2021 im Theater ausgestellt.

Kosten: 5€ pro Kind, ab 10 Kindern 4€ pro Kind


Mitsingkonzert

Das Singprojekt
150 Schüler*innen (3.-5. Klasse) treten auf der großen Bühne mit einer Live-Band auf. Im Vorfeld gibt es eine musikalische Probe mit Theaterleiter Thomas Sutter in der Schule. Das Einstudieren der Songs übernehmen die (Musik)Lehrer*innen. Zum großen Konzert sind alle Eltern und Freunde eingeladen!


Co-Piloten

Schulklassen haben die Möglichkeit, eine Neuproduktion schon im Probenprozess aktiv zu begleiten. Es gibt eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Stück sowie Probenbesuche. Zudem findet ein Austausch mit Inszenierungsteam statt. Ein Höhepunkt des Projektes ist der Besuch der Premiere.


Fanfenster

Sie und Ihre Klasse lieben das ATZE? Dann melden Sie sich jetzt für die Gestaltung unseres Fanfensters im Foyer! Hier können die Kinder kreativ werden und ihre Ideen und Gedanken zum ATZE und zu gesehenen Vorstellungen auf Papier bringen.



Mitwirken bei „Emil und die Detektive“

Als Klasse im großen Saal auf der Bühne stehen: in „Emil und die Detektive“, der fabelhaften Berlin-Story nach Erich Kästner, spielen bei jeder Vorstellung Schüler*innen in einer kleinen Szene mit. Während einer Probe in der Schule werden die Kinder der 4.-6. Klasse auf ihren Auftritt vorbereitet. Im Theater folgt noch eine Bühnenprobe mit den Schauspieler*innen. Jede Klasse begleitet 2-4 Aufführungen.

Bisher haben rund 50 Schulen und Hortgruppen aus ganz Berlin mitgewirkt.



© Atze 2020 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz