Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de


Spaghettihochzeit (ab 9)
Ein Stück über starke Kinder, Familien, Liebe und Trennung. Ausgezeichnet mit dem IKARUS 2014 als herausragende Berliner Theaterinzsenierung für Kinder.

Pressefotos

Hier finden Sie hochaufgelöste Fotos zum Herunterladen. Die Rechte an den Fotos liegen beim Fotografen. Der Abdruck von Szenenfotos in Verbindung mit einer Rezension oder Berichterstattung ist generell honorarpflichtig.

Im Kontext mit dem Abdruck als Vorankündigung, Veranstaltungstipp im Tagesprogramm u.ä. ist der Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei.

Rechtsklick und ".. Ziel sichern unter"
ATZE-Spaghettihochzeit-01.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-02.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-03.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-04.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-05.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-06.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-07.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-08.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Spaghettihochzeit-09.jpg
Foto: Jörg Metzner

›› Pressestimmen

Besetzung
(Tourneebesetzungen können abweichen)

Buch und Regie: Thomas Sutter. Musikalische Leitung: Sinem Altan. Komposition: Sinem Altan, Thomas Sutter. Bühnen- und Kostümbild: Marie Landgraf. Choreographie: Sergiu Matis Dramaturgie: Regine Bruckmann. Schauspieler und Musiker: Franziska Forster, Guylaine Hemmer, Heleen Joor, Eduard Burza, Falk Berghofer, Nikolaus Herdieckerhoff, Carsten Klatte, Moritz Ross. Liedtexte: Thomas Sutter. Regieassistenz: Tabea Louis. Bühnenbau und malerei: Thimm Hoth. Puppenbau: Petra Föhrenbach. Licht: Ulrich Müller. Ton: Jasper Diederich, Hartwig Nickola. Kostümassistenz: Niki Eichstädt Kostümschneiderei: Niki Eichstädt, Nora Jansen, Marie Landgraf Kostümpraktikantin: Marie Soyez

Informationen zum Stück

In dieser Inszenierung zu den Themen Familie, Liebe und Scheidung geht es auch und vor allem um die Stärke von Kindern. Es geht um ihre Entwicklungschancen, ihr Selbstbewusstsein und die Kraft ihrer Freundschaften. Unsere Inszenierung ermutigt Kinder für ihre Rechte einzustehen und sich nicht einzuigeln oder zu verstummen. Gerade für Familien bietet die Inszenierung wertvolle Einsichten und Gesprächsanlässe.

Das Thema „Scheidung“ wird hier aus der Perspektive von zwei befreundeten Kindern erzählt: Anna und ihr bester Freund Tim machen ganz unterschiedliche Erfahrungen. Während Tim die Scheidung seiner Eltern hinter sich hat und anscheinend gut mit der Situation klar kommt, möchte Anna die drohende Trennung ihrer Familie unbedingt verhindern. Die beiden Kinder finden eine überraschende Möglichkeit auf ihre Eltern einzuwirken, und so kommt ein Happy-End in Sicht. Für Witz und Entspannung sorgt immer wieder Annas kleine Schwester Mareike, die als knautschige Handpuppe gespielt wird.

Theaterleiter Thomas Sutter hat das Buch geschrieben und führt auch selbst Regie. Mit seiner enormen Erfahrung als Songschreiber und Liedermacher findet er immer den richtigen Ton für alle Gefühlslagen. Ein besonderer Stellenwert kommt der musikalisch-choreographischen Darstellungsweise zu, mit chorischen und perkussiven Elementen sowie Musikern an Klavier, Cello, Schlagzeug, Gitarre und Bass. Die musikalische Leitung liegt in Händen von Sinem Altan, zuletzt ausgezeichnet mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015.

Für Schulklassen bieten wir eine kostenlose theaterpädagogische Vor- oder Nachbereitung zum Aufführungsbesuch an. Bitte bei der Kartenreservierung an der Theaterkasse anfragen!