Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de


Ronja Räubertochter
Nach dem Buch von Astrid Lindgren

Pressefotos

Hier finden Sie hochaufgelöste Fotos zum Herunterladen. Die Rechte an den Fotos liegen beim Fotografen. Der Abdruck von Szenenfotos in Verbindung mit einer Rezension oder Berichterstattung ist generell honorarpflichtig.

Im Kontext mit dem Abdruck als Vorankündigung, Veranstaltungstipp im Tagesprogramm u.ä. ist der Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei.

Rechtsklick und ".. Ziel sichern unter"
ATZE-Ronja01_10x15.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Ronja21_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Ronja45_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Ronja55_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Ronja89_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Ronja112_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
›› Pressestimmen

Besetzung
(Tourneebesetzungen können abweichen)

Regie: Herman Vinck / Ensemble. Musikalische Leitung: Matthias Witting. Schauspieler und Musiker: Sabine Liebisch, Cornelia Werner (Ronja), Heleen Joor, Folke Paulsen, Stephan Hoppe/Christian Schadler, Ilja Pletner, Kevin Klisch, Thomas Sutter. Bühnenbild: Hermann Vinck, Marie Landgraf. Kostümbild: Marie Landgraf. Lichtdesign: Uwe Grünwald. Licht: Uli Müller, Sabrina Münzberg, Aaron Vorpahl. Ton: Jasper Diederich, Hartwig Nickola.

Informationen zum Stück

Astrid Lindgrens Kinderbuch-Klassiker erzählt die Geschichte von Ronja und Birk, zwei Kindern, die verfeindeten Räuber-Clans angehören. Nach anfänglichem Misstrauen entwickelt sich zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, die sie vor ihren Eltern geheim halten müssen. So flüchten Ronja und Birk in die Wälder, wo sie ihre Freiheit ausleben können, aber auch Gefahren und Konflikten ausgesetzt sind. Nach vielen Turbulenzen freunden sich die ehemals verfeindeten Clans am Ende an, werden aber auch mit der Ablehnung ihrer Kinder konfrontiert. Denn Ronja und Birk möchten nicht länger als Räuber leben.

Acht Schauspieler und Musiker führen die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt von Graugnomen und Rumpelwichten, Zauberwäldern und Höllenschlunden. Vor diesem phantasievollen Hintergrund dramatisiert die moderne Romeo-und-Julia-Geschichte im Räuberland das große Thema der kindlichen Ablösung von den Eltern. Ronja und Birk verfolgen ihren individuellen Weg in die Selbständigkeit und entwickeln den Mut, zu ihren Gefühlen und Entscheidungen zu stehen.

Die Live-Musik mit zahlreichen Liedern, die live erzeugten Wald- und Tiergeräusche, die aufwändigen Lichteffekte und der oftmals derbe Räuberhumor sorgen für eine farbenfrohe und spannungsreiche Inszenierung.



© Atze 2018 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz