Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de


Die kleine Meerjungfrau
Nach dem gleichnamigen Märchen von Hans-Christian Andersen.

Pressefotos

Hier finden Sie hochaufgelöste Fotos zum Herunterladen. Die Rechte an den Fotos liegen beim Fotografen. Der Abdruck von Szenenfotos in Verbindung mit einer Rezension oder Berichterstattung ist generell honorarpflichtig.

Im Kontext mit dem Abdruck als Vorankündigung, Veranstaltungstipp im Tagesprogramm u.ä. ist der Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei.

Rechtsklick und ".. Ziel sichern unter"
ATZE-Meerjungfrau-1.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-2.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-3.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-4.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-5.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-6.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-Meerjungfrau-7.jpg
Foto: Jörg Metzner

›› Pressestimmen

Besetzung
(Tourneebesetzungen können abweichen)

Buch: Geert Kimpen; Regie: Günther Jankowiak / Ensemble; Schauspieler und Musiker: Claudia Renner und Felix Spieß; Lichtdesign und Bühnenbild: Urs Hildbrand; Technik und Spiel: Jasper Diederich / Aaron Vorpahl; Kostümbild und Kostümschneiderei: Marie Landgraf

Informationen zum Stück

In dieser Inszenierung verliebt sich die kleine Meerjungfrau Sirene sterblich in den Prinzen von Lowland; denn für die Liebe zu einem Menschen muss sie die den Unterwasserfeen eigene Unsterblichkeit aufgeben. Schlimmer noch: Um ihre Flosse gegen zwei wunderschöne Beine einzutauschen, trinkt sie ein Zaubergetränk, das ihr für immer die Stimme raubt. Bei einem Schiffbruch rettet die Sirene den schönen Prinzen, der sie danach zwar auf sein Schloss mitnimmt, aber eine andere Frau für seine Retterin hält.

Die Geschichte nähert sich dem Thema der Liebe aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Darf man sich aus Liebe selbst verlieren, so wie es die Sirene tut, als sie für ihren Märchenprinzen alles opfert und sich selbst aufgibt? Und was sind wir bereit zu lieben? Ist es nicht oft der schöne Schein, wie beim Prinzen, der nur Augen für die äußerliche Schönheit der Konkurrentin hat, die er fälschlicherweise für seine Retterin hält?

Wie immer im ATZE Musiktheater sind diese tiefgehenden Fragen sehr poetisch und liebevoll umgesetzt, so dass die Geschichte für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist. Die Schauspieler Claudia Renner und Felix Spieß schlüpfen im Laufe der Geschichte nicht nur in acht verschiedene Rollen, sondern kommentieren auch als Erzähler die Geschehnisse auf der Bühne.



© Atze 2018 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum