Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de


Das doppelte Lottchen
Nominiert für den IKARUS 2014 als herausragende Berliner Theaterinszenierung für Kinder. Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner

Pressefotos

Hier finden Sie hochaufgelöste Fotos zum Herunterladen. Die Rechte an den Fotos liegen beim Fotografen. Der Abdruck von Szenenfotos in Verbindung mit einer Rezension oder Berichterstattung ist generell honorarpflichtig.

Im Kontext mit dem Abdruck als Vorankündigung, Veranstaltungstipp im Tagesprogramm u.ä. ist der Abdruck bei Nennung des Fotografen honorarfrei.

Rechtsklick und ".. Ziel sichern unter"
ATZE-DoppeltesLottchen-1.jpg
Foto: captivation lifephotography
ATZE-DoppeltesLottchen-4.jpg
Foto: captivation lifephotography
ATZE-DoppLott_3_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-DoppLott_4_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-DoppLott_5_15x10.jpg
Foto: Jörg Metzner
ATZE-DoppLott_6_15x10
Foto: Jörg Metzner

›› Pressestimmen

Besetzung
(Tourneebesetzungen können abweichen)

Regie: Göksen Güntel. Musikalische Leitung: Sinem Altan. Komposition, Liedtexte und Bearbeitung: Thomas Sutter. Dramaturgie: Regine Bruckmann. Bühnenbild: Jochen G. Hochfeld. Kostümbild: Marie Landgraf. Maske: Heike Eger. Lichtdesign: Sabrina Münzberg / Aaron Vorpahl. Ton: Jasper Diederich / Hartwig Nickola. Regieassistenz: Elisabetta Ciufegni. Kostümassistenz: Niki Eichstädt. Kostümherstellung: Marie Landgraf, Niki Eichstädt, Christiane Walter. Produktionsleitung: Miriam Glöckler. Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH, Hamburg.

Schauspieler und Musiker: Guylaine Hemmer (Luise), Anna Trimper (Lotte), Simone Witte (Mutter), Moritz Ross (Vater), Natascha Petz (Frau Gerlach), Nikolaus Herdieckerhoff (Cello plus diverse Rollen), Carsten Klatte (Gitarre plus diverse Rollen), Marcus Thomas (Gitarre, Klavier plus diverse Rollen).

Informationen zum Stück

Neben der hoch gelobten und ständig ausverkauften Inszenierung „Emil und die Detektive“ haben wir noch eine weitere moderne Kästner-Inszenierung im Programm. Hier stehen mit Lotte und Luise zwei fantasievolle und willensstarke 9-jährige Mädchen im Mittelpunkt.

Lotte Körner und Luise Palfy, die noch nie voneinander gehört haben, stehen sich plötzlich in einem Ferienlager gegenüber und stellen fest, dass sie sich gleichen wie ein Ei dem anderen. Schon bald machen sie die schockierende Entdeckung, dass sie von ihren Eltern nach der Geburt „halbiert“ wurden und fassen einen verrückten Plan: einen Rollentausch! Luise fährt als Lotte nach München zur Mutter und Lotte als Luise nach Wien zum Vater zurück.

Der Kästner-Klassiker gilt mit seiner Patchwork-Thematik als besonders aktuell. Wir konzentrieren uns aber auf den Mut der beiden „Lottchen“. Die Mädchen laden sich eine große Last auf, als sie ihr jeweiliges Zuhause mit allen lieb gewordenen Gewohnheiten tauschen, um den jeweils anderen Elternteil kennen zu lernen. Dabei entwickeln sich Lotte und Luise zu echten Heldinnen,  die trotz ihrer Ängste ein verzwicktes Unterfangen bis zum glücklichen Ende verfolgen.

Mit Liedern und Kompositionen von Thomas Sutter, der musikalischen Leitung von Sinem Altan  sowie drei exzellenten Musikern an Klavier, Cello, Gitarre und Percussions entsteht eine Ästhetik, die den Kästner-Stoff frisch und kreativ präsentiert und Tschaikowskys „Schwanensee“ ebenso zitiert wie die Humperdinck-Oper „Hänsel und Gretel“.



© Atze 2018 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum