Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de
Newsarchiveintrag

Gastspiel JugendKammerOrchester am 15./16. Juni 2013
Ein Märchen vom Fluss (Uraufführung)
Moderne Oper nach einer Erzählung von J.W. von Goethe. Mit Orchester, Erzähler, Gesang und Tanz. Für alle ab 8 Jahren.
Dauer: ca. 120 Minuten incl. 1 Pause.
Vor jeder Aufführung gibt es Einführungsveranstaltung im Theaterfoyer.

Die wundersame Geschichte einer verfluchten Prinzessin und eines Prinzen, der sich aufmacht sie zu erlösen. Außer ihm reisen eine Schlange, ein Alter mit Zauberlampe und dessen Frau mit ihrem Mops zur Prinzessin, um die Prophezeiung ihrer Rettung zu erfüllen. Das JugendKammerOrchester Berlin lässt Goethes Kunstmärchen aus dem Jahr 1795 als moderne Oper mit Orchester, Gesang und Tanz mit 150 Kindern und Jugendlichen lebendig werden. Erzähler ist der renommierte Schauspieler Hermann Treusch.

Dunkelheit liegt über dem großen Fluss. Die einzigen Lichtquellen sind drei Irrlichter, deren Spiegelungen über das Wasser tanzen – wundersame Wesen einer Welt, die viele Rätsel und Geheimnisse birgt. Ihr Aufenthalt ist kurz. In der Schuld des Fährmanns stehend, verschwinden sie in die Nacht. Alles, was von ihnen bleibt, ist ihr zu Gold gewordenes Lachen. Dieses Gold begibt sich auf eine weite Reise: Im Magen der schlauen Schlange, die seinem Glanz nicht widerstehen konnte, beginnt es zu leuchten und erhellt eine alte Grotte mit den darin lebenden Königen der Weisheit, Macht und Gewalt, sowie einem alten Mann mit einer Zauberlampe. Jene wissen um den Fluch der schönen Lilie, die einsam in ihrem Garten lebt und alles, was sie berührt, zu Stein verwandelt. Nach und nach machen sich die Bewohner des Landes auf den Weg zu ihr, ebenso wie ein Prinz aus dem Reich jenseits des Flusses. Kann der Fluch der Prinzessin gebrochen werden und ihr Garten von Neuem blühen? Wer tilgt die Schuld beim Fährmann und welche Rolle spielt die kluge Schlange bei alledem?

Das Ineinandergreifen der Solostimmen, des Orchesters und des Kinderchors wird szenisch durch Schauspieler und Tänzer unterstützt, wodurch ein vielseitiges Bühnengeschehen für neue Perspektiven und ein märchenhaftes Erlebnis für Jung und Alt sorgt.

Das JugendKammerOrchester Berlin wurde im Jahr 2007 unter der Leitung von Till Schwabenbauer gegründet und vereint musikbegeisterte Jugendliche im Alter zwischen 15 und 23 Jahren. Seit September 2008 besteht das Ensemble als gemeinnütziger Verein, der ausschließlich von Jugendlichen geleitet und von Paten und Förderern unterstützt wird.

Die aktuelle Produktion wurde als Preisträger bei "Kinder zum Olymp 2013" (Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder) ausgezeichnet und beruht auf  einer einzigartigen Kooperation zwischen JKO Berlin, Musikschule Béla Bartók, Kurt-Tucholsky-Grundschule, Grundschule am Humboldthain, Erika-Mann-Grundschule, Humboldt-Universität, Universität der Künste, Hochschule für Musik Hanns Eisler, Freie Universität Berlin, hmt Rostock und Filmhochschule Mainz.

Aufführungstermine:
Samstag, 15. Juni um 17:00 Uhr
Sonntag, 16. Juni um 12:00 Uhr

Einführungsveranstaltung im Foyer:
jeweils 30 Minuten vor Aufführungsbeginn

Tickets unter:
030 – 88 31 660

Weitere Infos:
www.jugendkammerorchester-berlin.de

Preisträger 2013 bei:

Die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder. Schirmherr: Bundespräsident Joachim Gauck



Trailer zur Inszenierung:


 

Idee und Konzept: Till Schwabenbauer. Regie: Teresa Büchsel. Musikalische Leitung: Till Schwabenbauer. Komposition: Marianne Richter. Libretto: Teresa Büchsel. Bühnen- und Kostümbild: Maria Kremer. Musiker: JugendKammerOrchester Berlin e.V., Kinderchor der Musikschule Bela Bartok und der Kurt Tucholsky Grundschule. Sänger und Tänzer: Aurélia Chalono, Helena Dawin, Laura Maria Heinz de las Peñas, Magdalena Huschka, Ulrike Jahn, Dimitry Nesterenko, Stefanie Weiner. Sprecher: Hermann Treusch. Beteiligte Schulprojekte: Opern AG an der Kurt Tucholsky Grundschule, Workshops für neue Musik anhand der Oper in der Erika-Mann- und Humboldthain Grundschule.




© Atze 2019 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz