Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de
Newsarchiveintrag

Freitag, 9. August um 19:00 Uhr
Benefizlesung zur Rettung der Valerian-Stiftung für Kinder
Mit Sven Regener, Horst Evers, Fil und vielen anderen

Die ‚Valerian Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche‘ steht vor dem Aus. Um sie zu retten, findet am Freitag, dem 9. August, ab 19:00 Uhr eine einzigartige Lesung statt. Der gesamte Erlös der Veranstaltung geht zugunsten der Stiftung. Werden alle 480 Tickets verkauft, ist die Stiftung gerettet.

Mitwirkende u.a.

  • Horst Evers (Bestsellerautor und einer der bekanntesten Berliner Kabarettisten)
  • Sven Regener (Frontmann der Band Element of Crime, Bestsellerautor)
  • Fil (Autor, Comic-Zeichner und Berliner Kult-Komödiant)
  • Frank Goosen (Romanautor und preisgekrönter Kabarettist)
  • Zoe Hagen (Berliner Autorin und preisgekrönte Poetry-Slammerin)
  • Marco Göllner (Hörspielproduzent – und Regisseur und Bestsellerautor)
  • Nadine Heidenreich (TV-Moderatorin und Synchronschauspielerin)

Moderation

  • Sven Oswald und Daniel Finger, die seit rund 18 Jahren jeden Sonntag „zwei auf eins“ auf radioeins moderieren.

Tickets:

Aufführungsort:

  • Großer Saal des ATZE Musiktheaters

Hintergrundinfo:

Die Valerian Stiftung wurde 2014 von Arséne Verny im Gedenken an seinen tödlich verunglückten Sohn Valerian gegründet, um die Mission dieses jungen literarischen Talentes weiterzuführen und dieses alles verändernde Unglück zu verarbeiten. „Es gibt keinen Trost. Das Einzige, was man versuchen kann, ist, aus dem Tod etwas Lebendiges zu machen. So knüpft die Stiftung an Valerians Liebe zu Büchern an“, sagt Arsène Verny.

Die Stiftung veranstaltete in den vergangenen Jahren viele Lesungen, Workshops, Kino- und Literaturveranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Dabei wurde ein Teil des Stiftungskapitals aufgebraucht, das nun bis zum Jahresende wieder aufgefüllt werden muss, um den Stiftungsstatus zu erhalten.

Sollte dies – zum Beispiel durch den Verkauf aller 480 Tickets – gelingen, wartet die Valerian Stiftung im nächsten Jahr mit zwei neuen Literaturprojekten für Berliner Schülerinnen und Schüler auf: „Es sind zwei Langzeit-Förderprojekte unter dem Credo ,Berliner Großstadthelden‘ und ,Wir sind ja ganz anders! Oder? – Jugendliche und ihre Fragen zum Alltag junger Menschen vor dem Fall der Mauer‘ mit Schwerpunkt der kulturellen und literarischen Bildung von Kindern und Jugendlichen geplant. Priorität genießt die Bildungsgleichheit im Kontext soziale Herkunft vs. Bildungschancengleichheit“, erläutert Arsène Verny.

Alle Beteiligten arbeiten bei diesem besonderen Projekt pro bono, um dabei zu helfen, die Valerian Stiftung zu retten.

Pressekontakt:
CandyStorm PR GmbH
Machnower Straße 27
14165 Berlin
030 – 120 898 800
info@candystormpr.de



© Atze 2019 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz