Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de
2010


Januar

Ayla, Alis Tochter - Der Trailer

Ayla, Alis Tochter
Hoch aktuelle Musiktheater-Inszenierung zum Thema Integration versus Parallelgesellschaft.
Eine doppelte Liebesgeschichte in einem packenden Familiendrama für alle ab 13 Jahre.

Premiere: 9. Januar 2010 um 17.30 Uhr

In der sonst so liebe- und humorvollen Familie Kaya folgen alle einer fast zwanghaften inneren Logik. Als sich die 15-jährige Tochter Ayla in ihren deutschen Mitschüler Jasper verliebt und ihre Eltern Wind davon bekommen, bestellen sie den großen Bruder Murat als Aufpasser. Doch der verliebt sich in Aylas beste Freundin Sarah. mehr... › mehr


Januar
Theaterpädagogik

Theaterpädagogische Fortbildung
Termine siehe Spielplan

Wir verstehen Theater als eine alternative Lehr- und Lernmethode, die sich gut in jeden Unterricht integrieren lässt. Für alle theaterinteressierten PädagogInnen bieten wir deshalb eine eintägige Fortbildung in der ATZE Studiobühne an, in der wir uns Schritt für Schritt die vielseitige Welt des Theaters erschließen.

Wir machen Sie mit unterschiedlichen Theatermethoden vertraut, stellen Ihnen ein Repertoire an Konzentrations- und Aufwärmübungen zur Verfügung und unterstützen Sie bei Ihrer eigenen Theaterarbeit mit Kindern. Die Fortbildung findet 4 mal pro Spielzeit, Samstags von 10 bis 16 Uhr statt.


Telefonische Anmeldung: (030) 69 56 93 87; Unkosten: 25 pro Person.
Anmeldeformular (pdf)

 



Februar
Premiere
„Ayla, Alis Tochter“
Packendes Familiendrama in der deutsch-türkischen Gegenwart.
Mit Publikumsgespräch nach der Aufführung am Dienstag, 23.02. ab 18.00 Uhr



Termine:
Sonntag, 21. Februar 2010 um 16.00 Uhr
Dienstag, 23. Februar 2010 um 18:00 Uhr mit Publikumsgespräch
 
Zu der Abendveranstaltung am Dienstag, den 23.02. laden wir alle Berliner LehrerInnen zu einem kostenlosen Aufführungsbesuch ein.
Im Anschluss an diese Abendveranstaltung findet ein Publikumsgespräch statt.

Ihr Kommen zugesagt haben u.a. Prof. Dr. Werner Schiffauer und Nina Mühe (von der Studie „At home in Europe – Muslims in Europe), die Kreuzberger Stadträtin für Jugend, Familie und Schule, Vertreter der Tagesezeitung Hürriyet, dem türkisch-deutschen Stadtmagazin Merhaba, dem multikulturellen Frauenmagazin Gazelle und der taz-Bildungsredaktion. Leiter und Jugendliche von zahlreichen Berliner Jugendrichtungen haben ihr Kommen ebenfalls zugesagt. Vom ATZE Musiktheater anwesend sind u.a. Autor und Theaterleiter Thomas Sutter, Regisseurin Nicole Oder, Teile des Ensembles und die theaterpädagogische Leitung. Mit dabei sind auch Schulleitung und Schüler der Ernst-Schering-Oberschule (Wedding), die im Rahmen einer Kooperation als Darsteller im Stück mitwirken. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion!


Februar
Astrid-Lindgren-Wochen
Vom 04. – 16.02.2010 in Kooperation mit der Astrid-Lindgren-Bühne Berlin.
 
Die Geschichten von Astrid Lindgren stimulieren die Sinne. In ihren weisen, humorvollen Büchern finden sich Trost und Kraft für alle. Besonders Kinder finden sich in ihren wunderbar gestalteten Figuren wieder und schöpfen daraus Fantasie, Energie und den Mut, eigene Wege zu beschreiten. › mehr


Februar
Presse- und Zuschauerstimmen

MOMO
nach dem Roman von Michael Ende

Presse- und Zuschauerstimmen
Die MOMO-Inszenierung (Premiere: 3. Oktober 2009) hat sich zu einem immensen Publikumserfolg entwickelt. Bei den Aufführungen bis Ende Dezember werden ca. 10.000 Zuschauer erwartet. Der Tagesspiegel erkennt den „samtig-leuchtenden Zauber“ von Julia Baukus in der Titelrolle und attestiert den grauen Männern die „richtige Mischung aus Verführungskraft und grausamer Autorität“. Während zitty auch das „großartige Bühnenbild“ lobt, bezeugt Deutschlandradio Kultur: „Das Publikum ist ganz hingerissen.“ Weitere Pressestimmen

MOMO wird präsentiert von:

 



Februar

Ayla, Alis Tochter
Eine doppelte Liebesgeschichte in einem packenden Familiendrama für alle ab 13 Jahre.
Premiere: 9. Januar 2010 um 17.30 Uhr

In dieser Inszenierung, die Schauspiel, Live-Musik und choreographische Elemente vereint, wirft das ATZE Musiktheater nicht nur einen intensiven Blick hinter die Gardinen der türkisch-muslimischen Community, sondern gestaltet auch ein aufwühlendes Familienportrait, das Menschen aller Kulturen gleichermaßen berührt.

Im Kern steht die Frage, ob der Mensch durch seine kulturelle und familiäre Sozialisierung bestimmt wird oder die Möglichkeit einer freien, individuellen Entscheidung bleibt. Das junge deutsch-türkisch-arabische Ensemble sorgt im Zusammenspiel mit Regisseurin Nicole Oder, die mit „Arabboy“ am Heimathafen Neukölln das deutsche Feuilleton eroberte, mit Dramaturgin Hülya Karci und der musikalischen Leiterin Sinem Altan für eine sehr authentische und packende Inszenierung.

Presse- und Zuschauerstimmen

Nachbereitung zu Ayla in Schule oder Theater
Die Theaterpädagogik bietet zusammen mit Schauspielern eine kostenlose Nachbereitung des Theaterstückes an: Wie geht es weiter mit Ayla, Murat und ihren Eltern? Oder hätten sie alles ganz anders machen sollen? Was würdet ihr an ihrer Stelle tun? Diese und weitere Fragen werden zur Diskussion und gleich praktisch und spielerisch auf der Bühne gestellt.
Gefördert von der Georges-Anawati-Stiftung. Anmeldungen unter: 030 695 693 87

 

› mehr


März



März
Der ATZE-Chor

Neues vom ATZE-Chor
Der Chor wächst – neue Mitglieder sind willkommen! Den ATZE-Chor gibt es seit gut einem Jahr. Unter dem Motto „Die Vier Jahreszeiten aus fünf Jahrhunderten“ wurde ein umfangreiches Repertoire erarbeitet, das von Praetorius über Gershwin bis Simon & Garfunkel reicht und auch Neubearbeitungen von ATZE Hits einschließt. Stilistisch gibt es Popsongs, Jazzstandards, internationale Folklore-Stücke, Madrigale aus dem 16. Jahrhundert und vieles andere mehr, was Lust und Freude macht. Neue Mitglieder sind immer willkommen. mehr... › mehr


März
Gastspiel

Robert Metcalf: Wenn Du zappelig bist
Spiel- und Spaßlieder für Kinder ab 4 Jahre

Termin: 07.03.2010 um 15.00 Uhr

Ruhig auf dem Stuhl sitzen und still den Klängen der Musik lauschen, muss hier keiner. Rumzappeln ist hier erlaubt, sogar erwünscht.

Bei Robert Metcalf können Kinder ab 4 Jahren mitsingen, mittanzen und mitmachen.

Mit Spiel- und Spaßliedern darf jedes Kind hier einmal Zappelkönig sein und schnipsen, klatschen, stampfen, aufstehen, schmunzeln, schnalzen, umdrehen und noch vieles mehr. Ein schönes Theaterstück zum Austoben!



April
Neuerscheinung

Musik-CD zu „Eine Woche voller SAMStage“

Am 13. April 2010 erscheint die Musik-CD mit allen Liedern zum Musical „Eine Woche voller SAMStage“ im ATZE Musiktheater. Die CD ist an der Theaterkasse und im ATZE Online-Shop unter www.atzeberlin.de erhältlich.

Das Sams-Musical im ATZE Musiktheater ist musikalisch ebenso anspruchsvoll wie liebevoll komponiert und lädt nun auch in der CD-Version zum Mitfühlen, Mitsingen und Mitswingen ein. Durch die Instrumentierung mit Keyboards, Gitarre, Schlagzeug, E-Gitarre und Bass haben die auf der Bühne live dargebotenen Lieder richtig Power. Besonders das „Wochentagelied“ geht mit seinem fröhlich-beschwingten Groove sofort ins Ohr. Beim „Bürolied“ spielen die Musiker neben zahlreichen Instrumenten auch auf Büro-Utensilien wie Schreibmaschine, Telefon, Stempel und Locher. Im Gegensatz dazu präsentiert sich das „Kaufhauslied“ als wunderschöne Acapella-Nummer. Während im turbulenten „Feuerlied“ das wilde Durcheinander im Kaufhaus förmlich zu spüren ist, überzeugen das „Rotkohllied“ und das „Taschenbierlied“ als poetische Balladen. Ein abwechslungsreicher Soundtrack zu einem wunderbaren Familien-Musical!

Eine Woche voller SAMStage“ - Ausschnitte aus der CD zum Hören:
 

Flash Player installieren - wenn Sie wollen.



Juni
Theaterpädagogik


TUSCH Partnerschaft 2009/2010
Will der Wolf Schneewittchen fressen?

Ein Theaterprojekt der Gustav-Freytag-Oberschule in Kooperation mit dem ATZE Musiktheater
Was passiert, wenn Gretel auf den bösen Wolf trifft, oder plötzlich zwei Hänsels in der Schule auftauchen? Was wäre wenn die sieben Zwerge ihr Schneewittchen nicht dem Prinz überlassen wollen und Rotkäppchen gegen den Wolf rebelliert?
Eine Gruppe von Jugendlichen, heimatlos in ihrer Adoleszenz, wandeln quer durch vier Märchen auf der Suche nach dem Glück, der Liebe, dem Spaß und dem Sinn des Lebens. Aber auch die Märchenwelt ist nicht mehr das, was sie einmal war; auch hier begegnet ihnen Streit, Schuldzuweisungen und Versagensängsten.
Die Jugendlichen schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen und beschreiben so ihre eigene Situation, die nur im Aufbruch in das Leben im Hier und Jetzt enden kann.

Aufführung am 29.Juni 2010 um 18 Uhr, Studiobühne


Juni
Theaterpädagogik
Klima der Zukunft - KEEP COOL
Die Deutsche UNESCO-Kommission hat unser Projekt ausgezeichnet. Die Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird am 1. Juli 2010 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen übergeben.

„Das Projekt leistet vorbildliche Arbeit. Die Arbeit vermittelt Wissen und Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft und sie liefert das Rüstzeug, um Antworten auf wichtige Zukunftsfragen zu finden“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland und Mitglied der Jury.

› mehr


Juni
Gastspiel im ATZE Musiktheater

TanzMitte „Bewegung geht uns alle an“
Faszinierende Tanz-Show für Familien mit Kindern ab 6 Jahre.

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre steht die nächste Show von TanzMitte an. Unterstützt vom Tanztheater Piccolino tanzen zahlreiche SchülerInnen von 12 Berliner Grundschulen auf der Bühne und tauchen unseren großen Theatersaal in ein Meer von Farben und Bewegungen. Im Anschluss bietet sich interessierten Familien mit Kindern im Theaterfoyer die einmalige Gelegenheit, mit den Choreographinnen und TänzerInnen ins Gespräch zu kommen.

Termine:
Donnerstag, 10. Juni 2010 um 16.00 Uhr
Freitag, 11. Juni 2010 um 16.00 Uhr › mehr


Juli
Ayla, Alis Tochter
Keine Aufführungstermine bis Dezember 2010 Wegen des kurzfristigen Ausfalls mehrerer Hauptdarsteller können im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2010 leider keine Aufführungstermine von „Ayla, Alis Tochter“ angeboten werden. Das ATZE Musiktheater bedauert diesen Ausfall sehr und bemüht sich, die hoch gelobte und äußerst erfolgreiche Inszenierung so schnell wie möglich wieder auf den Spielplan zu bringen (Pressemitteilung vom 21.07.2010).


Oktober
Premiere


Keloglan und die Räuberbande
Ein Märchenkonzert zur türkischen Till-Eulenspiegel-Figur. Mit Erzählerin, Sängerin und 11-köpfigem Orchester unter Mitwirkung von Musikern des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Für Familien und Schulklassen mit Kindern ab 6 jahren.

Premiere: Sonntag, 7. November 2010 um 16:00 Uhr.

Überragende Presse- und Zuschauerstimmen zur Premiere am 7.11.2010

Selten waren sich Presse und Zuschauer so einig wie nach der Premiere von „Keloglan und die Räuberbande“. Und noch nie war das Feedback so euphorisch, wie die folgenden Urteile belegen: „Raffiniert, ausdrucksstark und voll hintersinniger Ironie. Mitreißend, bezaubernd, ohrwurmend und rasant.

Die Berliner Morgenpost urteilt: Die Darbietung „geht direkt in die Beine, die Hände, das Herz.“ Alle bisherigen Presse- und Zuschauerstimmen finden sich hier.


Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird von dieser Schelmengeschichte begeistert sein. In unserem Märchenkonzert erwehrt sich der naive Bauernjunge Keloglan der Angriffe einer Räuberbande, überlistet den König und träumt von seiner Hochzeit mit der schönen Gül. Mit der Musik von Sinem Altan, einer wunderbaren Sängerin, einer ausdrucksstarken Erzählerin und einem deutsch-türkischen Orchester bietet sich Familien und Schulklassen ein interkulturelles Erlebnis.

Eine musikalische Lesung voller Humor und ein einzigartiger Leckerbissen für alle, die mit dem Herzen hören!

› mehr


Oktober
Premiere:



Konferenz der Tiere
Nach dem Roman von Erich Kästner. Musiktheater-Inszenierung für alle ab 7.
Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater, Verlag Uwe Weitendorf GmbH.

Premiere: Samstag, 23. Oktober 2010 um 18.00 Uhr

Buchfassung: Eva Blum, Thomas Sutter, Matthias Witting,. Regie: M. Witting. Musikalische Leitung und Arrangements: Thomas Lotz. Dramaturgie: Eva Blum, Thomas Sutter, Matthias Witting.

"Es geht um unsere Zukunft und die Zukunft der Kinder" - so lautet das Motto der Konferenz der Tiere, die von Elefant Oskar, Löwe Alois und Giraffe Leopatra angesichts zunehmender Umweltkatastrophen einberufen wird. Denn nachdem auch die 87. Konferenz der Staatspräsidenten ohne Ergebnis bleibt, sehen sich die Tiere zum Handeln gezwungen, und so beschließen sie eine Reihe von Aktionen, um die Politiker endlich zur Einsicht zu bewegen. Die ebenso aktuelle wie musikalische Umsetzung von Erich Kästners visionärer Parabel sorgt mit acht Schauspielern in 40 Rollen und der Live-Musik in Rockband-Besetzung für ein unvergessliches Theatererlebnis.
mehr...


September
Premiere


Herr Flügel und sein Piano
Ein clowneskes Mutmachstück von Thomas Sutter für alle ab 5.

Uraufführung/Premiere: Samstag, 11. September 2010 um 15:00 Uhr

Buch: Thomas Sutter. Regie: Detlef Gohlke. Musikalische Leitung und Arrangements: Thomas Lotz.

Frau Arm arbeitet im Musikgeschäft von Herrn Flügel. Da ihr Chef mit seinem Laden immer mehr ins Minus rutscht, hat sie seit Wochen keinen Lohn bekommen. In ihrer Not beschließt Frau Arm, mit ihren Freunden Frau Hose und Herr Schlips in das große Piano einzuziehen. Eine märchenhafte Inszenierung mit clownesken Charakteren, Live-Musik und überraschendem Live-Geräuschekonzept.

Die Produktion ist eines von bundesweit 40 geförderten Projekten im Rahmen des Europäischen Jahres 2010 zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung. Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Europäischen Union gefördert. › mehr


Juli
Gastspiel
HANNS EISLER CHOR  Berlin

Leitung: Christina Hoffmann-Möller und Susanne Jüdes

Termine:
Sa. 06.03.10 um 20.00 Uhr
Sa. 13.03.10 um 20.00 Uhr

Der Hanns Eisler Chor zeichnet im Kurt-Weill-Jahr mit Solisten und Jazzband ein vielschichtiges Portrait eines der wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts.

› mehr




© Atze 2017 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum