Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de
2007


Januar

„Lupe“ deutschlandweit ein großer Erfolg
Stimmen zur ATZE Tour vom 26. Februar bis 14. März 2007

Die Tournee von „Hier kommt Lupe“ führte das ATZE Ensemble im Februar/März 2007 wieder quer durch Deutschland. In 10 deutschen Städten von Ansbach bis Walsrode wurden die 20 Aufführungen von ca. 12.000 Zuschauern besucht. Vor meist ausverkauftem Haus waren die jungen Zuschauer, ihre Begleiter und Lehrer von der Thematik und hohen Qualität der Inszenierung begeistert. Auch die lokale Presse war sich einig in ihrem Urteil, dass ATZE mit dem neuen Stück „nahtlos an seine Vorjahreserfolge anknüpfen“ konnte (so die Fränkische Landeszeitung). Stimmen zum Stück...



Januar
Theaterpädagogik
ATZE baut theaterpädagogischen Bereich weiter aus
Jahresrückblick 2006

ATZE hat seinen theaterpädagogischen Bereich unter Federführung des ATZE Fördervereins 2006 stark ausgebaut und bietet für Berliner Schulen zahlreiche spannende Angebote mit ansprechenden Themen. Neben einzelnen Projekttagen, die an unsere Inszenierungen angelehnt waren, fanden zahlreiche Projektwochen statt, die unter dem Motto „Wunsch(t)räume“ standen. Über 1.000 SchülerInnen von über zwanzig Berliner Schulen profitierten dabei von diesen speziellen Projekt-Angeboten. Ermöglicht wurde dieses tolle Ergebnis durch viele engagierte LehrerInnen, unser Team von kreativen TheaterpädagogInnen und einer ganzen Reihe von externen Förderern. Allen Beteiligten möchten wir an dieser Stelle ganz herzlich danken.

Theaterpädagogische Begleitmaterialien zu den Stücken „Ben liebt Anna“, „SMS von Wolke 7“ und „Hier kommt Lupe“ runden unser Angebot ab. mehr... › mehr


Januar
ATZE stellt klar:
Keine NPD-Versammlung im Max-Beckmann-Saal!


Seit dem 31. Januar kursieren massive Gerüchte darüber, dass der Max-Beckmann-Saal in Wedding der NPD als Veranstaltungsort für deren Parteitag zur Verfügung gestellt wird. Die Zeitung „Junge Welt“ hat in ihrer Ausgabe vom 01. Februar sogar fälschlicherweise darüber berichtet.

Da das ATZE Musiktheater unter dem Namen „ATZE Theater- und Konzerthaus für Kinder“ eigenverantwortlicher Betreiber des Gebäudes ist, sind wir von diesen diffamierenden Gerüchten und Unterstellungen direkt betroffen.Das ATZE Musiktheater stellt hiermit eindeutig fest:

- ATZE ist allein verantwortlicher Betreiber des Max-Beckmann-Saals
- ATZE liegt keine Anfrage der NPD über eine mögliche Vermietung und
   Überlassung der Räume vor
- ATZE würde auf eine solche Anfrage jetzt und in Zukunft niemals positiv
  reagieren
- ATZE distanziert sich in aller Form von der NPD und aller ähnlichen
  rechtsgerichteten politischen Parteien und Gruppierungen
- das Bezirksamt Mitte ist auf Grund seiner derzeitigen vertraglichen Vereinbarungen
  mit ATZE nicht berechtigt, den Max-Beckmann-Saal zu vermieten.

Quelle der jungen Welt war der Weblog „indymedia“, die wiederum von einer linken Aktionsgruppe unterrichtet wurde. Diese Aktionsgruppe – der Name ist ATZE nicht bekannt – hat die Urheberschaft des Textes zurückgewiesen und indymedia die Meldung zurückgezogen.

Die Zeitung Junge Welt hat ATZE gegenüber am 01. Februar gegen 16.00 Uhr telefonisch und per Fax zugesagt, in der heutigen Ausgabe ihre Falschmeldung zu korrigieren. Das Fax mit der Vorschau auf die morgige Ausgabe liegt ATZE vor.


ATZE Kontakt:

Theaterleiter Thomas Sutter: 0173 – 721 04 58 infomusik@gmx.de
Pressesprecher Tom Pigl: 0173 – 673 69 07 tom.pigl@atzeberlin.de


Januar
ATZE Theater als „Kulturmarke“ ausgezeichnet
Vattenfall überreicht großzügigen Scheck
Nach dem IKARUS 2006 für „Bach“ als „herausragende Berliner Theaterinszenierung für Kinder und Jugendliche“ erhielt ATZE eine weitere Auszeichnung: Bei der Wahl zur „Kulturmarke des Jahres 2006“ errang ATZE den zweiten Platz › mehr


April
TanzMitte - tanzen macht schlau“
DVD Präsentation und Diskussion zum Thema „Tanz in den Schulen“, 16. April 2007 um 17.00 Uhr

Auf der Studiobühne präsentiert TanzMitte den Film zum Tanzprojekt “TanzMitte – tanzen macht schlau”. Der Film zeigt Ausschnitte aus dem Tanzunterricht, aus den Proben in der Staatsoper Unter den Linden, Interviews mit den Lehrern, den beteiligten Kindern, der Choreographin Hanne Franziska Bender und natürlich die im Juni 2006 erfolgte Aufführung im großen ATZE Theatersaal.

ATZE und TanzMitte laden ein, sich bereits um 16.30 Uhr im Café von Atze zu treffen. Die Filmpräsentation beginnt um 17.00 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Diskussionsrunde zum Thema: “Wie geht es weiter mit Tanz in den Schulen?” Die beteiligten KünstlerInnen sind selbstverständlich anwesend. › mehr


Juni
Gastspiel
TanzMitte und Tanztheater Piccolino
im ATZE Theater- und Konzerthaus

01. Juni um 17.00 Uhr. Eintritt frei! Die Musikschule Fanny Hensel präsentiert auch dieses Jahr ein buntes Panoptikum mit den wunderbaren Arbeitsergebnissen von TanzMitte. Außerdem erleben Sie das Tanztheater Piccolino, bei dem auch junge Tanztalente von TanzMitte mitwirken. › mehr


September
Premiere
Kletter-Ida
Ein Krimi auf Leben und Tod.
Premiere am 29. September, 16.00 Uhr.
Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Idas Leidenschaft ist das Klettern, obwohl ihre Eltern gerade das ausdrücklich verboten haben. Ihr Vater, der acht Jahre zuvor bei einem Kletterunfall fast ums Leben kam, bricht plötzlich bewusstlos zusammen. Sein Leben hängt an einem seidenen Faden mehr...

 



September

U20-Poetry Slam 2007 im ATZE Musiktheater
Berliner Meisterschaft startet jetzt. Und ihr macht Poeten zu Meistern!

Poesie lebendig und jugendlich erleben und noch dazu mit der ganzen Klasse Jury sein. Beim Berliner Poetry Slam ist das möglich: Denn in Berlin finden die spannenden Vorrunden zum deutschsprachigen Poetry Slam-Festival statt. Und bei ATZE gibt es drei der fünf Berliner Vorrunden-Entscheidungen › mehr


Oktober
Stars of Poetry Slam
Neue Veranstaltungsreihe im ATZE Theater-und Konzerthaus

Poetry Slam, das ist einer der wichtigsten Trends in der aktuellen Kulturszene. Poetry Slam, das heißt moderne Literatur, die Grenzen sprengt und richtig Spaß macht. Gedichte und Geschichten, die mitreißen, weil sie live vorgetragen und auf der Bühne gelebt werden. ATZE und Felix Römer präsentieren die besten Slam Poeten aus dem deutschsprachigen Raum. ...mehr



November

Generationswechsel
Mitspielaktion am 30.11.2007 um 16.30 Uhr

Am 30.11.2007 um 16.30 Uhr endet unser Projekt „Generationswechsel“ mit einer öffentlichen Mitspielaktion auf der Studiobühne des ATZE Musiktheaters, zu der wir Sie herzlich einladen.

Ziel des Projektes war es, alt und jung zusammen zu bringen und die Sprache des Theaters und der Musik für einen produktiven Austausch zwischen den Generationen zu nutzen.

Unter der Anleitung unserer Theaterpädagogen Lioba Reckfort, Stefanie Schwenkler und Christian-O. Hille, wurden Erinnerungen sowie Wünsche und Visionen mit den Senioren der Osterkirche und Kindern der Gebrüder Grimm Grundschule im Wedding szenisch und musikalisch aufgearbeitet. Das Projekt wurde vom QM Sparrplatz gefördert.


Dezember
Premiere am 8 Dezember

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die gemeinsame Suche nach dem Glück. Für alle ab 5 Jahren.
Regie: Jens Neumann


Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen. Wer kennt sie nicht, diese wohl bekannteste Geschichte von Janosch. Das ATZE Musiktheater gibt sich aber nicht mit einer wortgetreuen Umsetzung zufrieden, sondern schickt Bär und Tiger auf eine Reise, die nicht nur zum großen Abenteuer, sondern auch zu einer echten Prüfung für ihre Freundschaft wird. › mehr


Juli
Der ATZE-Chor

Erstes Konzert des ATZE Chors am 12. Mai:
„Die vier Jahreszeiten in der Musik aus fünf Jahrhunderten“
Samstag, 12. Mai, 18.00 Uhr im Großen Saal des ATZE Theaterhauses

Beim ersten Konzert des ATZE Chors am 12. Mai kommen Werke von Praetorius bis Simon&Garfunkel, sowie eigene Kompositionen von ATZE Musikern zur Aufführung.

Die große Vorfreude bei den Abschlussproben verspricht einen stimmungsvollen Liederabend. Neben Renaissance-Stücken, internationalen Folksongs, sowie Pop- & Jazzstandards wird es auch zahlreiche Neufassungen von Atze-Liedern geben. Erwachsene und Kinder singen zusammen in einem Chor, der sich aus ATZE Fans und Teilen des ATZE Ensembles zusammensetzt.

Die Sänger werden dabei von Musikern wie Grace Flindell/Oboe, Gisela Bender/Violine und Hartwig Nickola/Kontrabass (bekannt vom „BACH“ Kammerorchester), aber auch von den ATZE Bandmitgliedern Ernst Ernst/Gitarre und Stephan Hoppe (Keyboards, Bass, Schlagzeug) unterstützt.

Die Chorleitung hat Thomas Lotz, der auch die letzten drei ATZE Premieren (Bach, Vier Jahreszeiten und Hier kommt Lupe) als musikalischer Leiter geführt hat.




© Atze 2017 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum