Ticket-Hotline
030 817 991 88
tickets@atzeberlin.de

Auszeichnung als herausragende Berliner Theaterinszenierung
Theaterpreis IKARUS 2018 für „Die Hühneroper“
Rekord: ATZE Musiktheater erhält den Preis zum vierten Mal

Bei der Preisverleihung am 6. November wurde unsere Inszenierung „Die Hühneroper“ in Anwesenheit von Kulturstaatsekretär Dr. Torsten Wöhlert mit dem IKARUS 2018 als herausragende Berliner Theaterinszenierung für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom JugendKulturService verliehen und ist mit 5.000 Euro dotiert.

Neben „Die Hühneroper“ waren noch zwei weitere Inszenierungen des ATZE Musiktheaters sowie fünf weitere Stücke von Theater an der Parkaue, Grips Theater, Theater Strahl, Theater Anne Rampe und Rike Schuberty nominiert. Zur 6-köpfigen Fachjury gehörten neben drei Vertreter*innen des Jugend KulturService auch Stephan Behrmann (Bundesverband Freie Darstellende Künste), Ulrike Borowczyk (Berliner Morgenpost und Armin Stapel (Joachim und Anita Stapel Stiftung). Den erstmals vergebenen Preis einer 10-köpfigen Jugendjury erhielt die Inszenierung „Einmal Schneewittchen bitte“ von Theater Anne Rampe. Weitere Infos zum Theaterpreis finden sich unter www.jugendkulturservice.de

Die Inszenierung „Die Hühneroper“ (www.atzeberlin.de/huehneroper) richtet sich an Familien und Schulklassen mit Kindern ab 6 Jahren und bringt aktuelle Themen wie artgerechte Tierhaltung, gesunde Ernährung und nachhaltiges Konsumverhalten vergnüglich und inspirierend auf die Bühne. Die nächsten Aufführungen sind am So 16.12. um 16 Uhr und Mo 17.12. um 10:30 Uhr.

Die Inszenierung „Die Hühneroper“ verkörpert ein zentrales Anliegen des Theaters, wie Theaterleiter Thomas Sutter erklärt:

„Mit DIE HÜHNEROPER haben wir ein Singspiel inszeniert, das politisch ist, für eine bessere Welt eintritt und eines unser zentralen Anliegen verkörpert: zu zeigen, dass Kinder den Kern für die notwendige Veränderung der Gesellschaft in sich tragen und Dinge anstoßen können, die wir Erwachsenen schon längst abgeschrieben haben. Leute, hört auf die Kinder. Gebt ihnen die Gelegenheit, sich aktiv in alle gesellschaftspolitischen Prozesse einzubringen. Und vor allem: Liebe Eltern, liebe Lehrer*innen, liebe Politiker*innen, liebe Entscheidungsträger*innen in der Wirtschaft und den Institutionen: Seid euch eurer Verantwortung für die Kinder bewusst. Sie werden in einer Welt leben, die wir zu verantworten haben.“

Nach den IKARUS-Auszeichnungen „Bach – das Leben eines Musikers“ (2006), „Frau Holle“ (2012), „Spaghettihochzeit“ (2014) wurden wir damit zum vierten Mal mit dem IAKRUS ausgezeichnet – ein Rekord in Berlin!

Nächste Aufführungstermine an Wochenenden:
So 16.12. / So 20.1. / So 10.02. jeweils um 16:00 Uhr.

Nächste Aufführungstermine für Schulklassen:
Mo 17.12. / Di 22.1. / Mi 23.1. / Di 12.2. / Mi 13.2. jeweils um 10:30 Uhr.



© Atze 2018 | E-Mail an Atze | Kontakt | Webadmin | Impressum | Datenschutz